prophylaxe Bei Kindern

Bei Kindern

Die meisten Eltern fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt ist, mit der Zahnpflege zu beginnen. Darauf antwortet Ihr Zahnarzt ganz klar: Ab dem ersten Zahn!

Der Zahnschmelz von Milchzähnen ist nicht so widerstandsfähig wie jener der bleibenden Zähne und ist deshalb anfälliger für Karies. Haben die entsprechenden Bakterien erst einmal Einzug gehalten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch die bleibenden Zähne erkranken werden. Deshalb ist es wichtig, das Milchzahngebiss genauso gewissenhaft zu pflegen und zu reinigen wie die bleibenden Zähne.

Für den Anfang gibt es weiche Fingerzahnbürsten, auf die Sie einen Hauch milder Kinderzahncreme geben können. Gewöhnen Sie Ihr Kind so früh wie möglich an die tägliche Zahnpflege. Wenn schon mehrere Zähne durchgebrochen sind, sollten Sie eine weiche Zahnbürste mit einem möglichst kleinen Bürstenkopf benutzen. In Drogeriemärkten finden Sie ein breites Angebot an geeigneten Zahnbürsten, die gekennzeichnet sind mit der Aufschrift "0 bis 2 Jahre". Putzen Sie Ihrem Kind zweimal täglich mit wenig Zahncreme die Zähne.

Fluorid ist ein wichtiger Baustein der Kariesvorsorge. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind altersgerechte Zahncreme mit einem entsprechenden Fluoridgehalt verwendet. Da kleine Kinder noch dazu tendieren, die Zahncreme zu verschlucken, anstatt sie auszuspucken, ist der Zahncreme für Kinder von 0 - 5 Jahren weniger Fluorid zugesetzt als den Zahncremes für größere Kinder und Erwachsene.

Und wann ist der richtige Zeitpunkt für den ersten Besuch beim Zahnarzt? Wenn Sie Fragen haben oder Ihr Kind Beschwerden hat, sind wir in unserer Kasseler Praxis jederzeit für Sie da, egal wie jung Ihr Kind ist. Ist Ihr Kind etwa drei Jahre alt, ist es alt genug, selbst den Umgang mit der Zahnbürste zu üben, und es ist an der Zeit für den ersten Zahnarztbesuch. Auch schon davor können und sollten Sie Ihr Kind zu Ihren eigenen Kontrollterminen mitbringen, damit es die neue Umgebung kennen lernt und positiv in Erinnerung behält. Bei größeren Eingriffen möchten wir Sie jedoch bitten, Ihr Kind einer anderen Betreuungsperson zu überlassen.

Steht dann der erste eigene Termin in unserer Kasseler Praxis an, legt das gesamte Team Wert darauf, Ihrem Kind diesen Termin so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Zahnarzt schaut sich - wenn Ihr Kind es zulässt - mit dem kleinen Mundspiegel alle Zähne an. Unsere ausgebildeten Prophylaxehelferinnen zeigen Ihnen und Ihrem Kind anhand eines Modells die richtige Putztechnik. Hat Ihr Kind keine Beschwerden, geht es bei diesen frühen Terminen vor allem darum, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und eventuelle Fragen Ihrerseits zu klären.

Gemeinsame Zahnpflege

Gemeinsame Zahnpflege [S]

Um den sechsten Geburtstag Ihres Kindes herum steht der erste ausgiebigere Zahnarztbesuch an. Bei diesem Termin tragen wir einen speziellen, flüssigen Indikator auf die Zähne auf, mit dem wir Zahnbeläge eindrucksvoll sichtbar machen können. Ältere Plaque färbt sich dunkelblau-lila, neue Plaque wird rosa. Anschließend putzt sich das Kind selbst die Zähne. Nach dem Putzen kontrollieren Ihr Kind und die Prophylaxehelferin gemeinsam die Zähne und decken Schwachstellen auf. Unter Anleitung putzt das Kind die Zähne noch einmal nach. Die Helferinnen zeigen Ihrem Kind mit Hilfe eines Modells und des eigenen Spiegelbildes die richtige Putztechnik.

Sobald Ihr Kind die ersten bleibenden Backenzähne hat, empfehlen wir individuell, ob eine Fissurenversiegelung ratsam ist. Fissuren sind die tiefen Furchen in der Kaufläche des Zahns, die besonders schwer zu reinigen und deshalb besonders kariesanfällig sind. Bei der Versiegelung verschließt Ihr Kasseler Zahnarzt diese Fissuren. Dazu müssen die betreffenden Zähne zunächst gründlich gereinigt und anschließend getrocknet werden. Damit der Kunststoff gut haftet, wird die Zahnoberfläche leicht aufgeraut. Dann wird das Versiegelungsmaterial aufgetragen und gehärtet. Je nach verwendetem Material wird der Zahn dazu kurz mit einem speziellen Licht bestrahlt. Damit die Versiegelung beim Kauen nicht stört, wird sie nur sehr dünn aufgetragen und kann bei Bedarf auch noch etwas nachpoliert werden. Zum Schluss werden die Zähne fluoridiert.

Diese Prozedur dauert pro Zahn nur wenige Minuten. Manche Kinder akzeptieren das, manche nicht. In diesem Fall können wir die Fissurenversiegelung auch flexibel in mehreren Sitzungen vornehmen.

Gesunde Zähne im Kindesalter sind eine gute Voraussetzung für die weitere Zahngesundheit.

Das Team unserer Zahnarztpraxis in Kassel begleitet Sie und Ihr Kind gern auf diesem Weg!