Implantate nach Zahnverlust

Durch schwere Erkrankungen oder Unfälle und auch aufgrund von Karies, bakteriell bedingten Entzündungen, Parodontitis und Parodontose können Zähne verloren gehen. Um unangenehme und dauerhafte Folgen zu vermeiden, ist es bei einem solchen Verlust wichtig, dass ein Zahnersatz erfolgt. In der Praxis von Dr. med. dent. Fritz Kollmar in Kassel, kann dies mit oder ohne Implantate geschehen.

Die Zahnimplantate übernehmen als Träger des Zahnersatzes die Funktion von synthetischen Zahnwurzeln. Dabei werden die Implantate in den Kieferknochen eingesteckt oder eingedreht und verbinden sich innerhalb weniger Monate mit diesem zu einer belastungsfähigen Trägereinheit. Die Stabilität des Zahnersatzes und auch der Kaukomfort können dadurch verbessert werden. Ebenso kann Knochenschwund vermieden und die Ästhetik aufgebessert werden.